Wilhelm Tell

  • sofort verfügbar
  • ArtikelNr.: 9113100
  • Unser Preis : 265,50 €
  • Endpreis*, zzgl. Versand
Wird geladen ...

  • Lieferbare Ausgaben / Stimmen:

Beschreibung

Ouvertüre zur Oper
Wilhelm Tell

von Giacchino Rossini
für Blasorchester instrumentiert von Armin Suppan

Die Ouvertüre ist in Form einer vierteiligen Tondichtung gestaltet. In der lyrischen Einleitung präsentieren sich in origineller Weise fünf Solo-Violoncellisten, die von den Tutti-Violoncelli und von den Kontrabässen gestützt werden: Rosssini beschreibt in dieser Passage die Liebe des jungen Arnold zu Matilda, der Schwester des Habsburgischen Tyrannen. Zweimal unterbricht unheilverkündendes Donnergrollen der Pauken diese Szene. Dann bricht der Sturm los, in dem sich das Naturphänomen eines Gewitters im Gebirge mit dem Zorn des schweizer Volkes verknüpft. Nach dem Sturm kehrt Ruhe ein. Nun klingt im Englischhorn, mit einem Echo und dem Vogelgezwitscher in der Flöte, die berühmte 'Kuhreihen-Melodie' auf: sowohl Segen wie zauberischer Schutz für die Alpen. In diese heile Welt stößt der Ruf der Trompete, der schließlich in den "Marsch der Schweizer in die Freiheit" mündet.

Die vorliegende Fasssung, will das Blasorchester nicht als ein "Orchester ohne Streicher", als ein Ersatz-Orchester demnach verkennen - sondern es in seinem Eigenwert und mit den ihm eigenen Klangmöglichkeiten präsentieren. Die Geigenmelodien der original Partitur werden daher nicht etwa automatisch in die Klarinetten verlegt, sondern es werden stets bläserspezifische Lösungen für Möglichkeiten gesucht, das Original neu, und trotzdem sinngemäß zum Klingen bringen.

Der lyrische Eingangsteil, im Original mit fünf Solo-Celli und Tutti-Celli mit Kontrabaß instrumentiert, ist in dieser Instrumentation mit Klarinetten und Fagotten besetzt. Die erste Solo-Stimme (Klarinette Ia) sollte, wenn vorhanden, von einer Alt-Klarinette gespielt werden (Stimme ist beigelegt), weil die Lage wesentlich günstiger liegt. Für das traditionelle Englischhorn-Solo im "Kuhreihen" sind nicht nur Stimmen für Oboe, Sopransaxophon, Klarinette, Altsaxophon und Altklarinette vorhanden, sondern auch eine Stimme in A für die Oboe d'amore, da sich gerade dieses Instrument für die idyllische Stimmung dieses Teils eignet.

Für eine gute Interpretation dieses Werkes sollten nicht nur Oboen und Fagotte besetzt sein, sondern auch sämtliche Klarinetten, mit Es-, Alt-, Bass- und Kontrabass- (Kontraalt-) Klarinette. Weniger wichtig hingegen sind folgende Instrumente: Es-Trompete, Piston Es, Sopransaxophon I/II, Tenorhorn II, da sie nur als Verdopplung eingesetzt sind. Diese Stimmen sind nur aus Kompatibilitätsgründen vorhanden, ebenso die Stichnoten.

Die Ausgabe für Blasorchester enthält folgende Stimmen:
1x Partitur
1x Piccolo
je 3x I. und II. Flöte
je 1x I. und II. Oboe
2x Fagott
1x Es-Klarinette
je 4x I., II. und III. Klarinette B
1x Bass-Klarinette
1x Kontrabass-Klarinette B
je 2x I. und II. Altsaxophon
2x Tenorsaxophon
1x Baritonsaxophon
je 2x I., II. und 1x III. Horn F
je 1x I., II. und III. Horn Es
je 2x I., II. und III. Trompete B
je 2x I., II. und III. Posaune C
je 1x I., II. und III. Posaune B
je 1x I., II. und III. Posaune B (BS)
1x Pauken
3x Schlagzeug (Kleine u. große Trommel, Triangel und Becken)
je 3x I. und II. Flügelhorn
3x I. Tenorhorn B
1x I. Tenorhorn C
1x I. Tenorhorn B (BS)
3x Bariton/Euphonium (BS)
1x Bariton/Euphonium
1x Bariton/Euphonium B (BS)
je 2x I. und II. Tuba C
1x I. Tuba Es
1x I. Tuba Es (BS)
1x II. Tuba B
1x II. Tuba B (BS)
1x Kontraalt-Klarinette Es (= Kontrabass-Klarinette)
1x III. Trompete Es (= III. Trompete B)
1x Piston Es (= I. Flügelhorn)
je 1x I. und II. Sopransaxophon (= I. und II. Oboe)
1x II. Tenorhorn (= III. Horn)
1x Altklarinette (statt I. Klarinette in Takt 1-48)
1x Oboe d'amore (statt I. Oboe in Takt 176-226)
1x Englischhorn (statt I. Oboe in Takt 176-226)
1x Altsaxophon/Altklarinette (statt I. Oboe in Takt 176-226)

Schwierigkeitsgrad: schwer

PDF


Probestimme:

Probestimme